News |

Warum ein Master wirklich sein muss: Prof. Mike Barth hält VDI/VDE-Vortrag

Nach dem erfolgreichen Bachelorstudium lockt es viele Absolventinnen und Absolventen in die Industrie. Das erste richtige Gehalt in Verbindung mit der weiten Welt klingt dabei verlockend. Der Vortrag zeigt, warum ein Masterstudium dennoch sinnvoll und notwendig ist. Was ist damit anders? Für welche Aufgaben und Positionen qualifiziert man sich dadurch? Was ist mit dem Gehalt? Diese Fragen beantwortet Prof. Dr.-Ing. Mike Barth, Leiter des Masterstudiengangs "Mechatronische Systementwicklung" mit seinem Vortrag "Warum ein Master wirklich sein muss" im Rahmen einer Vortragsreihe des VDI/VDE-GMA-Nachwuchskreises am Dienstag, 22.12.2020 von 18.00 bis 19.30 Uhr.

Der virtuelle Vortrag erfolgt über Mirosoft Teams und richtet sich an VDI/VDE-Mitglieder und Nicht-Mitglieder.
Studierende/Interessierte, die eine berufliche Zukunft im Umfeld der Mess- und Automatisierungstechnik anstreben, sind außerdem ausdrücklich eingeladen, Teil des Netzwerks „VDI/VDE-GMA Nachwuchskreis“ zu werden. Information und Anmeldung: stutz.andreas(at)vdi(dot)de

Seit mehr als 160 Jahren gibt der VDI – Verein Deutscher Ingenieure e.V. wichtige Impulse für neue Technologien und technische Lösungen und sorgt so für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 145.000 Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands.

Der VDE, eine der größten Technologie-Organisationen Europas, steht seit mehr als 125 Jahren für Innovation und technologischen Fortschritt. Als einzige Organisation weltweit vereint der VDE dabei Wissenschaft, Standardisierung, Prüfung, Zertifizierung und Anwendungsberatung unter einem Dach.

In der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik, kurz GMA, bündeln der Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) und der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) die gemeinsamen Aktivitäten im Bereich Mess- und Automatisierungstechnik.