Veranstaltung |  24 Sep 2019

14. wissenschaftlicher Kongress des DDV an der Hochschule Pforzheim

Neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Forschung für Dialogmarketing

Einmal im Jahr treffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen sowie Praktikerinnen und Praktiker, um sich zu den neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet der Forschung für Dialogmarketing auszutauschen. Der wissenschaftliche interdisziplinäre Kongress für Dialogmarketing des Deutschen  Dialogmarketing Verbands (DDV) ist deutschlandweit das einzige Symposium seiner Art und fand in diesem Jahr am 24. September an der Hochschule Pforzheim statt.

„Es existiert kein anderes Veranstaltungsformat, das die Vielfältigkeit der Forschungsansätze aus den unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen mit Dialogmarketingbezug aufzeigt und gleichzeitig den intensiven Austausch zwischen Wissenschaftlern und Praktikern fördert“, sagte DDV-Präsident Martin Nitsche.
Nach einer Begrüßung durch DDV-Präsident Martin Nitsche und den Rektor der Hochschule Pforzheim, Prof. Dr. Ulrich Jautz, erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Tag voller neuer Erkenntnisse, Anregungen und spannender Diskussionen zu einem breiten Themenangebot: Insgesamt standen sechs Vorträge zu den Themen Innovationsmanagement, Daten & AI im Marketing, Datenschutz, Maschinelle Lernverfahren, User Experience und Voice Commerce auf dem Programm. Die Referenten waren Wissenschaftler und Dozenten von verschiedenen Hochschulen aus ganz Deutschland.

Als eigenständiger Programmpunkt war im Rahmen des Kongresses auch der Alfred Gerardi Gedächtnispreis an den wissenschaftlichen Nachwuchs verliehen worden. Die ausgezeichneten Dissertationen und Abschlussarbeiten wurden dabei in Kurzpräsentationen vorgestellt.