EN
  • EN
  • Suche
  • Login

Engineering PF - WIR ENTWICKELN PERSÖNLICHKEITEN

News | 

HEED im ROLAND »Der Prestigekampf um Anerkennung«

»HEED im Roland« ist ein neues Format von  HEED, eine lockere Talkrunde in Caféhaus-Atmosphäre, bei der Studierende aller Fakultäten zu ethisch-philosophischen Fragestellungen miteinander ins Gespräch kommen können. 

In der empathischen Ökonomie sozialer Gemeinschaften spielt das Verlangen der Einzelnen nach Anerkennung eine zentrale Rolle. Die Würde von Individuen, ihr Stolz und ihre Freiheit basieren demnach auf gegenseitiger Wertschätzung. In seinen historischen Betrachtungen zur frühen Geschichte der Menschheit hat der Philosoph Georg Friedrich Wilhelm Hegel (1770-1831) dieses Verhältnis als einen Prestigekampf um Anerkennung beschrieben,  einen Kampf auf Leben und Tod zwischen Herren und Knechten. Wie die Hegel-Leser Alexandre Kojève und Francis Fukuyama im 20. Jahrhundert gezeigt haben, ermöglicht erst die liberale Demokratie menschlich-gerechte Beziehungen in Form gleichberechtigter, gegenseitiger Anerkennung. In Zorn und Zeit folgert Peter Sloterdijk, dass dieses gewinnbringende Modell durchaus noch nicht an ein Ende gekommen ist, sondern einer Ausweitung bedarf, die er als dringlichste makropolitische Aufgabe des 21. Jahrhunderts beschreibt.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Moderation: Julius Schuster (Transportation Design, DESIGN PF)

Gast: Dr. Robert Eikmeyer (Kunst- und Designtheorie, DESIGN PF und HEED)