News | 

Herzlich willkommen: Dr. rer. nat. Alexandra Greiner

Seit 01. April 2016 verstärkt Dr. rer. nat. Alexandra Greiner das Team der Medizintechnik an der Fakultät für Technik. Die promovierte Biologin zählt zum Leitungsteam des medizintechnischen Labors „Chemische Analytik“, das im Sommersemester 2016 seine Premiere feierte . Darüber hinaus unterstützt sie aktuell Prof. Dr.-Ing. Volker Biehl im Rahmen seiner Blockveranstaltung „Technische Dokumentation“ – hier führt sie mit den Studierenden im zweiten bzw. vierten Semester die Übungen durch.

Neben weiteren Aufgaben im Bereich der Lehre und Organisation des Studiengangs sieht Alexandra Greiner langfristig auch die Forschung als potentielles Beschäftigungsfeld. Ihr Interesse liegt dabei im Bereich der Oberflächenstrukturierung und -funktionalisierung für Zellkulturstudien. "Aber auch für neue Forschungsgebiete und -themen bin ich offen. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit den vielen neuen Kollegen"

„Die Medizintechnik an der Hochschule Pforzheim ist ein verhältnismäßig junger Studiengang. Das Wachstums- und Entwicklungspotential eröffnet nicht nur den Studierenden, sondern auch den Mitarbeitern die Chance, aktiv an der Gestaltung des Studiengangs mitzuwirken.“                                                    Dr. rer. nat. Alexandra Greiner 

Biologiestudium an der RWTH Aachen und Promotion am Max-Planck-Institut
Nach ihrem Biologiestudium an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen sowie im schwedischen Lund folgte von 2006 bis 2009 die Promotion am Max- Planck -Institut für Metallforschung in Stuttgart. Für ihre Arbeit zum Thema “The spatiotemporal response of cells and their cytoskeleton to cyclic stretch“ erhielt sie die sehr gute Auszeichnung “magna cum laude”. 

Akademische Mitarbeiterin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Nach ihrer Promotion war Alexandra Greiner sechs Jahre lang als Akademische Mitarbeiterin für das KIT tätig. Am dort ansässigen Institut für Zoologie beschäftigte sie sich in der Abteilung für Zell- und Neurobiologie hauptsächlich mit dem Thema “Micro-engineered scaffolds for the cellular and molecular analyses of cell behavior in 3D environments“. In diesem Projekt wurden mittels „Direct Laser Writing“ dreidimensionale Zellkultursubstrate unterschiedlichster Chemie und Mechanik hergestellt und die Interaktion von Zellen mit diesen neuartigen Substraten untersucht. "Die Motivation für dieses Projekt lag darin, dass die meisten kommerziellen Zellkultursubstrate zweidimensional sind – z.B. flache Schalen –, die Zellen aber in der Natur fast immer in einer dreidimensionalen geometrischen Umgebung wachsen. Um diesem gerecht zu werden und die Natur somit besser nachzuahmen, wurden die sog. 3D scaffolds entwickelt."

Außerdem leitete Alexandra Greiner am KIT von 2011 bis 2015 ein durch die Baden-Württemberg Stiftung gefördertes autonomes eigenständiges Forschungsprojekt im Bereich „Biofunktionelle Nanostrukturen“ mit dem Thema „Präzise hierarchische Nano- und Mikrostrukturierung von Oberflächen zur Entwicklung alters- und zelltypspezifischer Implantate“. "Konkret ging es darum, das Wachstum von mehreren verschiedenen Blutgefäßzelltypen durch Oberflächenstrukturierung regulieren und kontrollieren zu können. Hierbei sollten Stents, die in der Medizin u.a. bei verengten Gefäßen zum Einsatz kommen, optimiert werden. Dabei war es das primäre Ziel, die Langlebigkeit von Stents zu verbessern und eine Wiederverschlussgefahr der Gefäße zu verhindern."

Fortbildung: „Baden Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik“
In ihrer Zeit am KIT erwarb Alexandra Greiner berufsbegleitend das „Baden Württemberg Zertifikat für Hochschuldidaktik“. „Ich habe meine Freude an der Lehre schnell entdeckt und wollte mich dementsprechend fortbilden. Ich freue mich, nun an der Hochschule Pforzheim sowohl junge Menschen ausbilden, als auch in der Forschung aktiv werden zu können.“

Dr. rer. nat. Alexandra Greiner wurde in Gießen geboren und ist in Aachen aufgewachsen. Sie lebt mit ihrem Mann in Karlsruhe. In ihrer Freizeit sitzt die Biologin gerne am Klavier und singt im Kirchenchor.

 

Kontakt:
Dr. rer. nat. Dipl.-Biol. Alexandra Greiner
(07231) 28-6699
Raum T2.4.12 

Sprechstundenzeiten:
Mo  11.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Publikationen