EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

Veranstaltung |  07 Dez 2017 |  17:15 - 18:15 Uhr | THF

IT Kolloquium: „Produktentwicklung im Anlagenbau für die Halbleiterindustrie"

Die Vortragsreihe "IT Kolloquium" des Fachbereichs Informationstechnik geht in eine neue Runde. Auch im Wintersemester 2017/2018 laden Professorinnen und Professoren des Bereichs externe Referenten aus Industrie und Wirtschaft ein, Themen aus ihren jeweiligen Arbeits- und Erfahrungsbereichen vorzustellen. Die Vorträge finden jeweils donnerstags, ab 17.15 Uhr, im THF statt. Am 7. Dezember 2017 referieren Dr.-Ing. Thomas Grund und Dr. Thomas Rapps von SÜSS MicroTec über "Produktentwicklung im Anlagenbau für die Halbleiterindustrie".

Die Anforderungen der Halbleiterindustrie erfordern einen Spagat von den Anlagenbauern. Zum einen werden höchste Zuverlässigkeit, höchste Reinheit und ein maximaler Durchsatz der Anlagen gefordert, zum anderen handelt es sich um ein extrem kostensensitives Geschäftsfeld. Der Vortrag beschäftigt sich damit, wie dieser Spagat durch intelligente Maschinen- und Prozesskonzepte an Beispielen aus den Produktlinien Coater und temporäre Bonder gelöst werden kann. 

Dr.-Ing. Thomas Grund
Dr. Thomas Grund ist seit 2012 bei SÜSS MicroTec als Produktmanager der Produktline Coater tätig. Nach seinem Maschinenbaustudium an der Universität Karlsruhe promovierte Herr Dr. Grund im Bereich der Mikrosystemtechnik. Anschließend war er am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Mikrostrukturtechnik, als Projektleiter beschäftigt. 

Dr. Thomas Rapps
Dr. Thomas Rapps ist ebenfalls seit 2012 bei SÜSS MicroTec in Sternenfels tätig. Nach seinem Einstieg als Application Scientist wechselte er im Jahr 2015 in seine heutige Funktion als Junior Product Manager der Produktline Bonder. H. Dr. Rapps promovierte im Anschluss an sein Chemie-Studium an der Universität Heidelberg ebenfalls am KIT, am Institut für Nanotechnologie. 

 

„Die Vorträge sollen unseren Studierenden aufzeigen, welche Themenfelder sie im Berufsleben erwarten könnten. Das IT Kolloquium soll neugierig machen und ist eine Art Motivationsspritze für die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure“, so Prof. Dr.-Ing. Martin Pfeiffer, Leiter des Fachbereichs Informationstechnik.