News | 

Neu an der Fakultät für Technik: Professorin Viola Galler

Professorin Dr. rer. nat. Viola Galler: Neue Professorin für Mathematik und Quantitative Methoden an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim.

Wirtschaftsingenieurwesen: Mathematik, Operations Research, Statistik
 

Zum Sommersemester 2021 verstärkt Professorin Dr. rer. nat. Viola Galler das Team im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen (WI) an der Fakultät für Technik. Die 35-Jährige lehrt „Mathematik“, „Operations Research“ sowie „Statistik“ für WI-Studierende im ersten, zweiten und dritten Semester. „Zu Beginn des Studiums eine gute mathematische Basis zu bilden, für alles, was inhaltlich nachfolgen wird, halte ich für sehr wichtig. Das ist umso herausfordernder, da Mathematik nicht zu den beliebtesten Fächern zählt, aber mehr oder weniger Grundlage für viele Inhalte und Erkenntnisse der Studienfächer darstellt. Ich möchte die Studierenden motivieren, nicht auswendig zu lernen, sondern Inhalte zu hinterfragen, zu durchdringen und wirklich zu verstehen“, so Viola Galler. Der Start an der Hochschule, sei – trotz der aktuellen notwendigen Distanz – herzlich gewesen: „Ich habe den Pforzheimer Campus schon im Rahmen eines früheren Lehrauftrags als sehr positives, dynamisches Umfeld kennenlernen dürfen. Jetzt freue ich mich, fest an Bord zu sein. Neben der Lehre, bietet eine Hochschule für angewandte Wissenschaften auch Möglichkeiten der Vernetzung mit Industrie und Forschung – daher fände ich es spannend, in Kooperation mit Projektpartnern Themen wie z. B. die Datenanalyse intensiv zu erforschen und auf die Praxis anzuwenden“, so die Diplommathematikerin.

Bevor Viola Galler ihrem Ruf an die Hochschule Pforzheim folgte, war sie seit 2014 im Bankwesen – in den Bereichen „Revision Risikomanagement“ sowie „Revision Gesamtbanksteuerung“ – tätig. „Hier zählten unter anderem die Vorbereitung und Durchführung von methodischen und prozessualen Prüfungen im Risikocontrolling, z. B. die Beurteilung von Modellen zu operationellen Risiken und zur Liquiditätssteuerung, zu meinen Aufgaben“, so Viola Galler.

Vor ihrem Eintritt in die Wirtschaft sammelte sie Arbeits-, Forschungs- und Lehrerfahrung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), an der Hochschule Karlsruhe, an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg sowie an der University of Kansas, Lawrence, USA.
Auf das Abitur am Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee im Jahr 2004 folgte das Mathematikstudium am KIT, das Viola Galler 2010 mit Auszeichnung abschloss. Ihre Promotion zur Dr. rer. nat. im Themengebiet „Markovsche Entscheidungsprozesse/stochastische Optimierung“ beendete sie 2014 ebenfalls am KIT.

Viola Galler lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Karlsruhe. Sie ist Nachfolgerin von Professor Wolfgang Gohout, der sich von der Fakultät für Technik 2020 nach 23 Jahren auf dem Pforzheimer Campus in den Ruhestand verabschiedet hatte.