News | 

Vorsitz: Professor Jörg Woidasky leitet den Beirat der Polysecure GmbH

Innovative Verpackungssortierung im Rahmen des BMBF-Forschungsprojekts „Tasteful“

„Trotz jahrzehntelanger Anstrengungen im Bereich der Mülltrennung ist der Anteil rezyklierter Kunststoffe zur Herstellung neuer Kunststoffverpackungen in Deutschland noch immer viel zu gering“, so Professor Jörg Woidasky, Experte für nachhaltige Produktentwicklung an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim. Das Forschungsvorhaben „Tracer Based Sorting – Effizient und Flexibel“ (kurz „Tasteful“) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) soll dies ändern, mithilfe der Tracer-Based-Sorting-Technologie. „Die Optimierung dieses Sortierverfahrens, also die verlässliche Erkennung des Sortierguts durch Objekterkennung auf Basis Künstlicher Intelligenz in Kombination mit Tracer-Detektion lässt einen Innovationssprung für die Kreislaufwirtschaft erwarten, mit dem zukünftig effizient und verlässlich hohe Recyclingraten erreicht werden können“, so Jörg Woidasky. Neben der Hochschule Pforzheim sind die HD Vision GmbH, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), das Fraunhofer-Institut IGCV sowie die Polysecure GmbH weitere Tasteful-Projektpartner. Letztere hat nun einen Beirat mit Experten aus Industrie und Wissenschaft, mit Professor Jörg Woidasky als Vorsitzendem gebildet, „um auch über das gemeinsame Forschungsprojekt hinaus langfristig mit innovativen Technologien in neue Märkte vorzustoßen“, so der Pforzheimer Professor. In seiner Eigenschaft als Beiratsvorsitzender leitet er die Beiratssitzungen und bündelt die Themen und Aussagen des Beirats, um die Entwicklung des Unternehmens Polysecure zu begleiten.

Im Verbund mit den Tasteful-Forschungspartnern verfolgt die Hochschule Pforzheim das Ziel, schnell anwendungsreife Lösungen für die Sortierung bereitzustellen. Hierzu stellt das Unternehmen HD Vision Systems aus Heidelberg optische Systeme bereit, die bisher ausschließlich für industrielle Identifikationsaufgaben der Qualitätssicherung und Robotersteuerung eingesetzt wurden. Die Bildauswertung wird durch das Fraunhofer IGCV aus Augsburg sichergestellt. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelt gemeinsam mit der Polysecure GmbH neue Tracer-Substanzen und die Hochschule Pforzheim führt abfallwirtschaftliche Untersuchungen durch und unterstützt den Markteintritt der Tracer-Based-Sorting-Technologie. Die Arbeiten des Konsortiums begannen im Februar 2021 mit einem gemeinsamen Projekttreffen und werden voraussichtlich zwei Jahre dauern. Das Tasteful-Konsortium forscht unter der BMBF-Fördermaßnahme „KMU-innovativ: Ressourceneffizienz und Klimaschutz“.