News | 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart: HS PF neuer Projektpartner

Bernhard Kölmel.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart startet in die zweite Förderphase. Das Projekt wird weitere zwei Jahre vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert - neuer Projektpartner ist die Hochschule Pforzheim. „Damit ist es den Experten des Kompetenzzentrums möglich, die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Region bis November 2021 im Bereich Digitalisierung weiterhin zu unterstützen", so Projektleiter auf Seite der Hochschule Pforzheim Prof. Dr. Bernhard Kölmel.

Seit Oktober 2016 begleitet das Kompetenzzentrum Unternehmen u.a. beim Thema Service- und Geschäftsmodellentwicklung im Rahmen von Schulungen sowie Mikro- und Umsetzungsprojekten, die mehrere Workshops umfassen. Die Inhalte reichen von der Ideengenerierung bis zur Umsetzung von Konzepten, um die KMU auf dem Weg zur Digitalisierung zu begleiten. Hierbei fokussieren die Experten des Mittelstand 4.0 Kompetenzentrums die Themen der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit und Wertschöpfungsnetzwerke, die durch die Digitalisierung und neue Technologien besonderes Potenzial für KMU bergen.

Ab sofort werden weitere Partner das Kompetenzzentrum verstärken und dessen Angebot unter anderem durch KI-Transfermaßnahmen erweitern. Das Themenfeld Service- und Geschäftsmodellentwicklung unter Leitung des Ferdinand-Steinbeis-Instituts wird durch den Bereich Produkt-Service-Systeme ergänzt. Dies erfolgt durch die Einbindung des Instituts für Smart Systems und Services (IoS³) der Hochschule Pforzheim. „Mit der Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit bwcon aus dem Forschungsprojekt Use-PSS im Rahmen des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums kann so das Unterstützungsangebot für KMU im Themenfeld Service- und Geschäftsmodellentwicklung abgerundet werden", so Lukas Waidelich und Alexander Richter, Projektmitarbeiter der Hochschule Pforzheim.

Unter dem Motto „digital in BW“ bietet das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart KMU sowie Handwerksbetrieben Unterstützung bei Themen rund um die Digitalisierung an. Das Kompetenzzentrum hat zwei Anlaufstellen in Karlsruhe und Stuttgart.