Engineering PF
Labor für intelligente Systeme

Was passiert denn in diesem Labor?

Im Labor für Intelligente Systeme dreht sich alles um die sogenannten Smart Systems. Doch was ist das überhaupt? Smart Systems sind intelligente Systeme, die in der Lage sind, Prozesse und Situationen laufend zu analysieren und anhand der erhobenen Daten selbstständig Prognosen und Entscheidungen zu treffen und passend auf veränderte Situationen zu reagieren. Möglich wird dies durch die Kombination von Sensoren und Aktoren mit Komponenten zur Signalverarbeitung und Kommunikation. Untereinander vernetzte Smart Systems haben zum Ziel, einen möglichst autonomen Betrieb von Geräten und Maschinen zu ermöglichen, ohne auf eine übergeordnete Steuerung angewiesen zu sein. Die Projekte in diesem Labor decken folgende Themengebiete ab:

  • Industrie 4.0
  • modernste Kameratechnik
  • maschinelles Lernen und Ontologien (Systeme von Informationen mit logischen Relationen)
  • nebenläufige Programmierung
  • Distributed-Ledger-Technologien (Blockchain)
Laborleitung Laborf für intelligente Systeme - Prof. Dr.-Ing. Thomas Greiner

Prof. Dr. Thomas Greiner
Laborleitung

„Bei unseren Forschungsprojekten im Labor für Intelligente Systeme kooperieren wir mit namhaften Partnern, beispielsweise mit der Uni Tübingen oder dem KIT. Aber auch international sind wir gut eingebunden. Dabei verbindet unsere Arbeit die Theorie stets mit der Praxis. Durch den Austausch entstehen laufend Anregungen und Ideen - sie führen uns gemeinsam zur Innovation.“


Dr. Grischan Engel

Dr. Grischan Engel
Postdoc

„Viele Projekt- und Abschlussarbeiten, die hier in unserem Labor entstehen, sind an übergeordneten Forschungsprojekten aufgehängt, sodass es einen lebhaften Austausch zwischen Studierenden und Mitarbeitern gibt. Es ist wirklich immer wieder schön zu sehen, wie unsere Studierenden sich entwickeln und an ihren Aufgaben wachsen. Sie schaffen oft Großartiges, was sich vorher kaum jemand zugetraut hätte!“


Laboringenieur Christoph Lehnert

Christoph Lehnert
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

"Hier im Labor für Intelligente Systeme legen wir großen Wert auf eine offene und regelmäßige Kommunikation untereinander. So haben wir jede Woche eine Teamsitzung, in der wir Ergebnisse und Herausforderungen zusammen diskutieren. Dadurch stellen wir sicher, dass die angehenden Ingenieurinnen und Ingenieure optimale Lernbedingungen haben und gut mit ihren jeweiligen Projekten vorankommen."

Im Labor für Intelligente Systeme finden Studierende aus unterschiedlichen Studiengängen eine thematische Heimat. Denn die Projektlandschaft hier ist abwechslungsreich und vielfältig – das Spektrum bewegt sich von der Softwareentwicklung über die mechanische Konstruktion bis hin zu Embedded Systems. Jede Studentin und jeder Student findet bei uns eine Projekt- oder Abschlussarbeit, die den eigenen Vorlieben und Stärken entgegenkommt, wobei typischerweise in diesen Schritten vorgegangen wird:

  • Grundlagenrecherche in der Literatur zum Stand der Technik bezüglich der individuellen Aufgabenstellung
  • Konzepterstellung zur jeweiligen Aufgabenstellung
  • Implementierung beziehungsweise Umsetzung der Aufgabe
Marvin Dongus studiert Mechatronik Marvin Dongus studiert Mechatronik

"Wer denkt, dass Software-Entwicklung langweilig ist, irrt sich gewaltig. Im Gegenteil, das ist ein sehr kreativer Prozess, weil man ganz unterschiedliche Umsetzungswege gehen kann. Außerdem sind die Betreuer im Labor für Intelligente Systeme supernett und hilfsbereit. Ich habe hier meine Bachelor-Thesis geschrieben, wofür ich eine domänenspezifische Sprache (DSL) entwickelt habe, mit der sich ein Multithreading-Programm beschreiben lässt. Mein Tipp: statt zu googeln, lieber Fachbücher wälzen! Inzwischen lese ich sogar mühelos englische Literatur…"

Intelligente Systeme (Smart Systems) sind der Schlüsselfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie – nicht nur heute, sondern auch in der Zukunft. In diversen anwendungsorientierten Forschungsprojekten sind namhafte Industriepartner einbezogen, wodurch sich aktuelle Forschungsthemen ideal mit der Praxis verknüpfen lassen.

Im Labor für Intelligente Systeme stellen wir einen hohen Innovationsgrad sicher, indem wir uns mit Themen beschäftigen, die schon in einigen Jahren in vielen Produkten genutzt werden.

> intelligente Gehhilfe auf Grundlage künstlicher Intelligenz
> Minifab 4.0: Verfahrenstechnischer Demonstrator zur Erforschung von Industrie-4.0-Konzepten
> moderne Kameratechnik
> modernste Hardware zur Erforschung künstlicher Intelligenz

Fragen beantworten gerne persönlich oder per E-Mail:

Prof. Dr.-Ing. Thomas Greiner

Laborleitung

Prof. Dr.-Ing. Thomas Greiner

E-Mail senden

Tel. 07 231 - 28 6689

Profil

Labormitarbeiter

Dr. Grischan Engel

E-Mail senden

Tel. 07 231 - 28 6570


M. Sc. Christoph Lehnert

E-Mail senden

Tel. 07 231 - 28 6851


Dipl.-Ing. (FH) Joachim Hampel

E-Mail senden

Tel. 07 231 - 28 6642


Labor für intelligente Systeme

Raumnummer
G2.4.07, G2.4.08 und G2.3.07

Öffnungszeiten
normale Hochschul-Öffnungszeiten

Haben Sie Interesse, unsere Labore live und in Farbe kennenzulernen?

Dann laden wir Sie herzlich ein, bei einer unserer vielen Veranstaltungen an der Fakultät für Technik der Hochschule Pforzheim dabei zu sein!
 

Angebote für Schüler:innen

Übersicht Angebote für Schüler:innen

  • SIT - Studieninformationstag
  • Girls´Day
  • Jugend forscht
  • SIA - Schüler:innen-Ingenieur-Akademie
  • Factory Space
  • Schüler:innen Praxistag Wirtschaftsingenieurwesen
  • Schnuppertage in den Osterferien
  • Abiturien:innen-Infotag
  • (Online-)Infotag

Gerne halten wir Sie über aktuelle Termine auf dem Laufenden.



Engineering PF | Anmeldung Schüler*innen Newsletter

Anmeldung Schüler*innen Newsletter
Bitte fülle dieses Formular aus, wenn Du Dich zu unserem Newsletter anmelden möchtest. Deine Daten werden nur für den Zweck des Newsletter-Versands gespeichert und genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

(Felder mit * = Pflichtfeld)