EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

Technische Informatik - Bachelor of Engineering (B.Eng.)

In MP3-Playern, Navigationssystemen und satellitengestützten Anwendungen – Mikroelektronik begegnet uns überall. Moderne mikroelektronische Systeme beruhen auf dem Zusammenwirken von Hard- und Software – diese Schnittstelle ist das Arbeitsgebiet der Technischen Informatik. Die auf diesem Gebiet tätigen Ingenieurinnen und Ingenieure verstehen diese modernen technischen Systeme und treiben neue Entwicklungen voran. 

 

Intelligente Roboter entwickeln!

Die Qualität von Smartphones erhöhen!

Autonome Fahrzeuge mit gestalten!!

Allgemeines zum Studium

Im Studium erlernen Sie Grundlagen aus Mathematik, Physik und Elektrotechnik und erhalten eine fundierte Ausbildung in den Fächern Informatik und Digitaltechnik, da eine umfangreiche Kenntnis von Soft- und Hardware für die Entwicklung moderner Rechnersysteme unerlässlich ist. Umfangreiches Wissen über Mikrocontroller und Elektronik runden das Studium ab. Da sich heutige technische Systeme durch eine hohe Komplexität auszeichnen, legen wir Schwerpunkte auf fächerübergreifendes Wissen und Projektarbeiten.

Das Wichtigste im Überblick

Beginn
Wintersemester

Regelstudienzeit
7 Semester, inkl. Praxissemester und Bachelor-Thesis

Bewerbungsschluss
15. Juli

Anmeldung zum Auswahlgespräch
15. Mai

Zugangsvoraussetzung
allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife

Vorpraktikum
nicht erforderlich

Unterrichtssprache
vorwiegend Deutsch

Gebühren
80 € Studierendenwerksbeitrag
70 € Verwaltungskosten
8 € Studierendenschaftsbeitrag
pro Semester

Praxissemester
Das Praxissemester liegt im 5. Studiensemester. Auslandsaufenthalte sind selbstverständlich möglich.

Akkreditierung
ASIIN

Arbeitsmarkt und Karrierechancen

Das Berufsfeld Technische Informatik hat große Zukunft – die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind ausgezeichnet. Als Technische/r Informatiker/in stehen Ihnen viele Bereiche offen – von der Automatisierungstechnik über den Fahrzeugbau bis hin zur Mikroelektronik. Ihre Tätigkeitsfelder liegen bevorzugt in der Entwicklung, aber auch im Vertrieb, im Service oder in der Qualitätssicherung. Darüber hinaus finden Sie überall dort Einsatzmöglichkeiten, wo die Schlüsseltechnologien Mikroelektronik und Softwaretechnik benötigt werden. Zudem können Sie Aufgaben als Software-Entwickler übernehmen.

Das sollten Sie mitbringen

Das Arbeiten mit Computern macht Ihnen Spaß? Sie haben Interesse an Software – insbesondere am Programmieren, aber auch an Hardware? Dann sind Sie bei uns richtig! Wichtig ist in jedem Fall Ihr Wille, technische Herausforderungen anzunehmen und Ihre Ziele konsequent zu verfolgen. Wenn Sie neugierig auf die Arbeit mit technischen Systemen sind und verstehen möchten, wie diese Systeme im Detail funktionieren, wenn Sie vor allem gerne kreativ Neues entwickeln – dann wird Ihnen die Tätigkeit als Ingenieur/in viel Freude machen.

Studienverlauf

1. und 2. Semester:

Grundlagen in Elektronik, Elektrotechnik, Mathematik, Physik, Software-Entwicklung  

3. und 4. Semester:

Fachliche Vertiefungen und Projektarbeiten

5. Semester:

Praxissemester

6. und 7. Semester:

Fachliche Vertiefungen: Automatisierungstechnik, Informationstechnik, Nachrichtentechnik / Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis)

Weitere Informationen

Das sagen unsere Studierenden

„Die Technische Informatik steckt in vielen Bereichen unseres modernen Lebens, von der Waschmaschine bis hin zum Satelliten. Im Studium lernen wir unter anderem, gezielt Software- als auch Hardware-Systeme zu entwerfen und zu realisieren. Es macht mir Spaß, kreativ mithilfe der Mathematik und Befehlsabfolgen, Antworten auf technische Fragestellungen zu finden. An der Hochschule Pforzheim schätze ich die moderne Ausstattung sowie den Praxisbezug, der die theoretischen Inhalte sinnvoll unterstützt.“ 

Kevin German

Icon für das Kontaktpersonenmenü
Icon Kontakt