EN
  • EN
  • search
    Suche
  • Login

Engineering and Management (M.Sc.)

Bisher: Business Administration & Engineering

 

Unternehmensstrukturen werden immer komplexer – gefragt sind daher Managerinnen und Manager, die betriebswirtschaftliches, technisches und methodisches Wissen besitzen. Die Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiengangs Engineering and Management verstehen die Arbeit von Ingenieurinnen und Ingenieuren genauso wie wertorientierte Unternehmensführung und den strategischen Einkauf. Als mehrfach qualifizierte Generalisten sind die Ingenieurinnen und Ingenieure in der Lage, unterschiedliche Wissens- und Aufgabenbereiche miteinander zu verzahnen sowie fächerübergreifend zu denken und zu handeln, so dass Produkte nicht nur zuverlässig funktionieren, sondern sich außerdem gut verkaufen. 

 

Internationale Teams leiten!

Interdisziplinäre Projekte steuern!

Technik-Unternehmen managen!

Allgemeines zum Studium

Der dreisemestrige Master-Studiengang Engineering and Management, der ab dem Wintersemester 2017/18 angeboten wird, ist eine Weiterentwicklung des seit über zehn Jahren erfolgreichen Wirtschaftsingenieur-Masterprogramms Business Administration & Engineering.

Das Studium bietet Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen des Wirtschaftsingenieurwesens eine international ausgerichtete, generalistische Qualifikation. Neben aufeinander abgestimmten Studieninhalten können Sie zusätzlich aus einem vielfältigen Angebot an Wahlpflichtmodulen gemäß Ihrer individuellen Karriereplanung Fächer frei kombinieren. Schärfen Sie Ihr interdisziplinäres Profil und wählen Sie aus Inhalten der Master-Studiengänge unserer drei Fakultäten: Technik, Wirtschaft und Recht sowie Gestaltung.

Sie lernen in kleinen Gruppen, bereiten Seminare und Workshops vor und führen praxisorientierte Projektarbeiten durch. Damit erreichen Sie nicht nur einen fachlich hervorragenden Ausbildungsstand, der auf die aktuellen Anforderungen von Unternehmen ausgerichtet ist, sondern entwickeln sich persönlich weiter durch die Erarbeitung von Lösungen im Team. Je nach individueller Zusammenstellung der Lehrveranstaltungen, kann das zweite Semester komplett in englischer Sprache belegt werden. Auf diese Weise sind Sie ideal auf ein internationales Umfeld vorbereitet.

 

 

Das sagen unsere Studierenden

Der Master-Studiengang hat mir geholfen tiefere Einblicke in verschiedene Themenfelder zu erhalten, die auch meinen Interessen entsprachen. Besonders spannend fand ich Projekte mit Firmenbeteiligung zu bearbeiten, gemeinsam in Teams mit unterschiedlichem Hintergrund.Die Kultur, das Studium, die Berufserfahrung und die Lebenssituation jedes Einzelnen sorgten für ständige Perspektivenwechsel und Gedankengänge, die uns zu immer neuen Ideen und Ergebnissen brachten.Heute als Abteilungsleiter Fertigungskoordination bei Bosch nutze ich diese Erfahrung und Wissen um den steten Wandel mitzugestalten.

Tobias Matter, Absolvent aus dem Jahr 2008

Arbeitsmarkt und Karrierechancen

Das Studienprogramm qualifiziert die Absolventinnen und Absol­venten für eine Tätigkeit in führenden Management-Positionen, vor allem in technischen oder interdisziplinären Unternehmensbereichen, wie beispielsweise strategischer Einkauf, in denen herausragende methodische und strategische Fähigkeiten erforderlich sind. Der Einsatz in vielen Unternehmensbereichen steht Ihnen offen – in der Industrie, im Handel und im Dienstleistungssektor, in der Energiewirtschaft, dem Produktmanagement, dem Innovations- und Technologiemanagement und der Wissenschaft.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen in leitende Funktionen von national und international tätigen Unternehmen in der Betriebs-, Produktions- und Projektleitung oder der Geschäftsführung hinein­wachsen können.

Das sollten Sie mitbringen

Wenn Sie in der Karriereleiter weiter hinaufsteigen wollen, weitreichende Entscheidungen treffen und Führungsverantwortung übernehmen wollen, schaffen Sie mit unserem Master-Studiengang Engineering and Management die richtigen Voraussetzungen. Wir bereiten Sie auf eine erfolgreiche Karriere im Top-Management vor. 

Studienverlauf

1. Semester

Leadership, Produktionsstrategie, Prozessmanagement
Wahlpflichtfächer aus den Bereichen Technik, Wirtschaft und Recht sowie Gestaltung  


2. Semester


Marktorientierte Produktentwicklung, Strategischer Einkauf, Wertorientierte Unternehmensführung, Management neuer Technologien, Interdisziplinäres Forschungsprojekt


3. Semester

Capstone-Seminar, Fachwissenschaftliches Kolloquium, Abschlussarbeit (Master-Thesis)

Das wichtigste im Überblick

Beginn
Wintersemester (Oktober)

Regelstudienzeit
3 Semester, inkl. Master-Thesis

Bewerbungsschluss
22. Juni

Bewerbungsverfahren
Zweistufiges Auswahlverfahren
Neben der Bewerbung über das Online-Bewerberportal der Hochschule Pforzheim sind zusätzliche Unterlagen auf dem Postweg einzureichen

Unterrichtssprache
Englisch und Deutsch

Akkreditierungen
ASIIN und AACSB

Kennenlernen und Zusammenwachsen: Teambuilding im MEM

Weitere Informationen


Kompetenzziel auf Studiengangsebene

LE

Beobachtbare Lernergebnisse

1.

Verantwortliches Führen im Kontext von Organisationen

1.1

  

Kenntnis einschlägiger Führungsprinzipien

Die Studierenden kennen zahlreiche relevante Führungsprinzipien. Sie können diese differenziert erklären und diskutieren.

(KMK: Wissensverbreiterung)

1.2

Fähigkeiten zur Anwendung einschlägiger Führungsprinzipien

Die Studierenden können die Führungsprinzipien in einem organisatorischen Kontext anwenden.

(KMK: Systemische Kompetenz)

1.3

Kritische Reflektion einschlägiger Führungsprinzipien

Die Studierenden können unterschiedliche Führungsprinzipien in einem organisatorischen Kontext differenziert und kritisch reflektieren.

(KMK: Instrumentale Kompetenz)

1.4

Kompetenz zum verantwortlichen Handeln

Die Studierenden verstehen die Herausforderungen von Ethik und Nachhaltigkeit für ein verantwortliches unternehmerisches Handeln und können mit diesem umgehen.

(KMK: Systemische Kompetenz)

2.

Kreative Problemlösungskompetenz in einem komplexen Unternehmensumfeld

2.1

Fähigkeit der Problemerkennung / -abgrenzung & -einordnung

Die Studierenden können Probleme erkennen und abgrenzen sowie deren Bedeutung einschätzen.

(KMK: Instrumentale Kompetenz)

2.2

Fähigkeit zur Problemanalyse

Die Studierenden können komplexe betriebliche und überbetriebliche Probleme und Herausforderungen aus verschiedenen Perspektiven und/oder im internationalen Kontext analysieren.

(KMK:Instrumentale Kompetenz)

2.3

Fähigkeit zur kreativen Problemlösung

Die Studierenden können eigenständig kreative Lösungen für komplexe betriebliche und überbetriebliche Probleme und Herausforderungen erarbeiten.

(KMK: Systemische Kompetenz)

2.4

Fähigkeit zur Problemerläuterung

Die Studierenden können Fachvertretern und Laien komplexe Probleme und Problemlösungen erfolgreich erläutern.

(KMK: Kommunikative Kompetenz)

3.

Forschungskompetenz und deren praxisorientierte Anwendung

3.1

Methodenkenntnis

Die Studierenden kennen die im Wirtschaftsingenieurwesen relevanten Forschungsmethoden sowie deren Vor- und Nachteile.

(KMK: Wissensverbreiterung)

3.2

Kompetenz bei der Anwendung von einschlägigen Forschungsmethoden

Die Studierenden können die im Wirtschaftsingenieurwesen relevanten Forschungsmethoden erfolgreich anwenden.

(KMK: Instrumentale Kompetenz)

3.3

Fähigkeit zur Gewinnung innovativer Ergebnisse mit einschlägigen Forschungsmethoden

Die Studierenden können die einschlägigen Forschungsmethoden so einsetzen, dass sie verlässliche, innovative Untersuchungsergebnisse erzielen.

(KMK: Systemische Kompetenz)

4.

Interdisziplinäres und integratives Arbeiten

4.1

Expertenwissen im technischen und wirtschaftlichen Bereich

Die Studierenden verfügen über Expertenkenntnisse  im technischen und wirtschaftlichen Bereich zur integrativen Lösung von komplexen Aufgabenstellungen

(KMK: Wissensvertiefung)

4.2

Fähigkeit zur Anwendung der Methoden des Projektmanagements im Rahmen eines speziellen Projekts

Die Studierenden beherrschen die Methoden des Projektmanagements und können erfolgreich Projekte organisieren, durchführen und leiten.

(KMK: Instrumentale Kompetenz)

 

 

4.3

Fähigkeit zur Entwicklung und Umsetzung geeigneter interdisziplinärer und integrativer Lösungsalternativen

Die Studierenden können Lösungsalternativen unter Berücksichtigung verschiedener Fachdisziplinen entwickeln, bewerten und in integrativen Gesamtlösungen umsetzen.

(KMK: Systemische Kompetenz)

No folder selected
  • Hochschulabschluss mit der Note „gut“ oder besser in einem wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Studiengang
    Besondere fachspezifische oder berufspraktische Leistungen können auf Antrag berücksichtigt werden.
  • Befähigung zum konzeptionellen Arbeiten
  • Fach- und Methodenkompetenz
  • studienrelevante Englisch-Sprachkenntnisse ( B2 gemäß Europäischem Referenzrahmen)


Zusätzlich zur Online-Bewerbung über das Bewerberportal der Hochschule Pforzheim sind zusätzlich folgende Unterlagen auf dem Postweg einzureichen:

  • aktuelles Passfoto
  • beglaubigter Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • beglaubigter Nachweis des Erststudiums (Bachelor-/ Diplomzeugnis sowie Bachelor-/Diplomurkunde. Kann bei Nichtvorliegen nachgereicht werden. Stattdessen ist eine Notenübersicht mit Angabe der bisher erreichten Credits sowie der aktuellen Durchschnittsnote einzureichen.)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • maximal zweiseitiges Motivationsschreiben
  • Gutachten/Empfehlungsschreiben von einer akademischen Institution oder von einem Unternehmen/einer Institution außerhalb des akademischen Bereichs.
    Ein Empfehlungsschreiben empfiehlt Sie als Kandidaten/Kandidatin für ein Masterprogramm und ist nicht mit einem Arbeitszeugnis gleichzusetzen.
  • Nachweis über die Englischkenntnisse: Sprachniveau B2 gemäß Europäischem Referenzrahmen durch Studienbescheinigungen, Auslandsaufenthalte, Sprachzertifikate oder ähnliches.
    Ein TOEFL oder ähnliche Tests sind nicht zwingend erforderlich, können aber als Nachweis verwendet werden.
  • ggf. Nachweis über die Deutschkenntnisse. Für Bewerber und Bewerberinnen, deren Muttersprache nicht deutsch ist, muss das Deutschniveau mindestens B2 betragen.

Das Gutachten/ Empfehlungsschreiben sowie die Bescheinigung der Sprachkenntnisse können nachgereicht werden. Allerdings verschlechtert dies ihre Chancen auf einen Studienplatz, da dies in der Bewertung der schriftlichen Unterlagen mit null Punkten bewertet wird.

 

Hochschule Pforzheim | StudiCenter | Tiefenbronner Str. 65 | 75175 Pforzheim

 

Weitergehende Fragen richten Sie bitte an

mbae(at)hs-pforzheim(dot)de

mem(at)hs-pforzheim(dot)de

 

 

Icon für das Kontaktpersonenmenü
Icon Kontakt