News | 

Welcome @HS PF: Mexikanische Studentin absolviert Double-Degree-Programm

Fakultät für Technik goes international: Doppelabschlussprogramm der Wirtschaftsingenieure

 

Im Februar dieses Jahres trat Marisol Gordillo Preciado die Reise von Mexiko nach Deutschland an. Die 22-Jährige tauschte das heimische Pflaster der weltweit renommierten Universität Tecnológico de Monterrey gegen den Campus der Hochschule Pforzheim. Als Teilnehmerin des deutsch-mexikanischen Doppelabschlussprogramms „WI-Double Degree“ erwirbt sie zwei Abschlüsse gleichzeitig. Die Mexikanerin besucht derzeit den Bachelorstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen / International Management“ (WI/IM) der Fakultät für Technik. Der Austausch mit der international akkreditierten Universität Tecnológico de Monterrey in Mexiko besteht schon viele Jahre – und wird in beide Richtungen gelebt: „Wenn Studierende aus Monterrey ein Jahr lang in das Studium an der Hochschule Pforzheim eintauchen und hiesige Studierende für dieselbe Dauer in Mexiko studieren, erwerben sie vertiefte interkulturelle und internationale Managementkompetenz – in einer stark internationalisierten Wirtschaft ist diese auch in technischen Berufsfeldern ein Schlüssel zum Erfolg“, so WI/IM-Studiengangleiterin, und Expertin für International Business for Engineers, Prof. Dr. Katharina Kilian-Yasin.

Wenn Marisol Gordillo Preciado Deutschland im Sommer 2021 wieder verlassen wird, ist sie um viele – fachliche, persönliche und kulturelle – Erfahrungen reicher. Innerhalb der vergangenen zehn Monate habe sie viele vermeintlich „typisch deutsche“ Eigenschaften angenommen, so die Austauschstudentin: „Ich bin jetzt viel organisierter, erledige meine Aufgaben pünktlich und habe nun sehr viel Zeit, sie vor der jeweiligen Abgabe nochmals genau zu prüfen.“ Zwar könne sie die „Heimat auf Zeit“ aufgrund der Pandemie-bedingten Einschränkungen nicht so intensiv kennenlernen wie erhofft, „aber ich fühle mich hier in Pforzheim sehr wohl – und vor allen Dingen sicher. Zuhause in Mexiko muss man sehr vorsichtig sein, wenn man das Haus verlässt – allein schon des Verkehrs wegen. Ich habe außerdem den naheliegenden Schwarzwald für mich entdeckt. Bei Spaziergängen bekomme ich hier den Kopf frei“, so Marisol Gordillo Preciado.

In ihrer mexikanischen Heimat studiert die 22-Jährige im Bachelorstudiengang „Innovation and Development Engineering”. In Pforzheim besucht sie nun über zwei Semester Lehrveranstaltungen wie Logistics, Sustainable Product Development, International Technical Sales, International Business, Financial Control, Innovation Processes, Project Methods and Creativity, Production Engineering and Manufacturing, Supply Chain Management, Value Based Product Development, Energy and Resource Efficiency, International Management und Intercultural Engineering – sowie einen Deutschkurs. „Mein deutsch-mexikanischer Double-Degree-Abschluss in ,Industrial Engineering’ wird mir beruflich viele Türen öffnen”, so die Mexikanerin.

Nach dem aktuellen Wintersemester beginnt für Marisol Gordillo Preciado am ersten Februar 2021 ein Praktikum bei der Firma Bosch am Standort Stuttgart, Feuerbach. Ein halbes Jahr wird die Studentin hier den Bereich „Planungslogistik und Supply Chain Management” kennenlernen. Zurück in Monterrey plant sie, ihren Studienschwerpunkt ebenfalls auf die Logistik zu legen und nach erfolgreichem Abschluss – bzw. Abschlüssen – entweder in diesem Bereich in den Beruf zu starten oder vielleicht noch ein Masterstudium anzuschließen.

Neben der mexikanischen Universität Tecnológico de Monterrey ist die Taiwan Tech seit 2019 eine weitere Double-Degree-Kooperationsuni der Pforzheimer Wirtschaftsingenieure. Verhandlungen mit weiteren Partnern sowohl in Europa als auch weltweit werden derzeit geführt. Das Double-Degree-Programm steht den Bachelorstudierenden des Wirtschaftsingenieurwesens (WI) schon seit einigen Jahren offen, im letzten Winter erfolgte die Erweiterung auf WI-Masterstudierende.

Unternehmensstrukturen werden immer komplexer – gefragt sind daher Managerinnen und Manager, die betriebswirtschaftliches, technisches und methodisches Wissen besitzen. Von der werteorientierten Unternehmensführung bis zum strategischen Einkauf: WI-Absolventinnen und Absolventen steht der Einsatz in vielen technischen oder interdisziplinären Unternehmensbereichen offen. Sie arbeiten, national und international, in führenden Management-Positionen in der Industrie, im Handel und im Dienstleistungssektor, in der Energiewirtschaft, dem Produktmanagement, dem Innovations- und Technologiemanagement oder der Wissenschaft.