Master-Thesis

Ziel der Thesis

Die Master-Thesis ist in aller Regel praxisbezogen. In der Thesis analysieren Sie das vorgegebene Problem, um Lösungsmöglichkeiten für dieses Problem zu entwickeln und diese gegeneinander abzuwägen. Ergebnisse der Thesis sind im Allgemeinen Empfehlungen für das weitere Vorgehen im Unternehmen / in der Hochschule / in der Forschung.

Mit der Thesis weisen Sie nach, dass Sie fachliche Zusammenhänge überblicken, wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden anwenden können und dass Sie in der Lage sind, deren Bedeutung und Reichweite für die Lösung betrieblicher Problemstellungen zu erkennen.

Der Beitrag einer Master-Thesis zum wissenschaftlichen Fortschritt besteht darin, theoretische Erkenntnisse anwendungsbezogen zu differenzieren und durch Umsetzung / Durchsetzung in der Praxis die Verbreitung von Neuerungen zu befördern.

Die folgende Vorlage kann Ihnen helfen, ist aber nicht verbindlich: Vorlage für Thesis.

 

Thema der Thesis

Das Thema für die Master-Thesis wird von einem Professor/einer Professorin des Studiengangs ausgegeben. Unterschreiben Sie daher keinesfalls einen Vertrag mit einem Unternehmen, bevor das Thema als geeignet bestätigt und angenommen worden ist – gerne können Sie aber auch vor Aufnahme der Arbeit einen eigenen Themen-Vorschlag unterbreiten. Bei Annahme des Themas fungiert dieser Professor/diese Professorin dann als Betreuer/in und Erstprüfer/in. Ihre Arbeit wird noch von einem Zweitprüfer, dem Koreferenten, bewertet, dem sich die Arbeit im Allgemeinen nur über Ihre Dokumentation und Ihren Vortrag erschließt.

Eine Themenliste und Beschreibung von abgeschlossenen, laufenden und neu angebotenen Abschlussarbeiten finden Sie hier.

Tipp: Lassen Sie sich die Betreuung des/r professoralen Erst- und Zweitkorrektors/in per E-Mail bestätigen.

 

Anmeldung

Die Thesis kann frühestens im zweiten Semester angemeldet werden.

Tipp: Stimmen Sie mit Ihrem/r Erstprüfer/in die Vorgehensweise und die Termine ab. Klären Sie, welche Dokumente er/sie benötigt (das können bspw. ein Exposé, ein Inhaltsverzeichnis oder ein Zeitplan sein) bzw. wie oft und in welcher Form ein Bericht über den Fortschritt Ihrer Arbeit erfolgen soll.

  • Das Anmeldeformular zur Thesis finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamts der Hochschule. Die Anmeldung der Master-Thesis reichen Sie im StudiCenter ein. Das StudiCenter benötigt das Dokument mit den Originalunterschriften (ein Scan als E-Mail reicht nicht aus!). Geben Sie das Original bei der Studiengangassistenz (Frau Walz) ab. Die zweite Seite des Formulars dient als Laufzettel, an dem Sie sich orientieren können und der bei Ihnen verbleiben kann.
     
  • Sie und die beiden Prüfer/innen bekommen nach Erfassung eine Bestätigung Ihrer Anmeldung.

 

Geheimhaltung

In begründeten Fällen kann ein in der Regel zeitlich auf drei oder fünf Jahre zu befristender Sperrvermerk beantragt werden. Die Hochschule unterschreibt keine Geheimhaltungsvereinbarung.

 

Bearbeitungszeit

Für die Bearbeitung der Master-Thesis haben Sie nach der Anmeldung 6 Monate Zeit. Diese Bearbeitungszeit kann begründet und auf Antrag einmalig um bis zu zwei Monate verlängert werden. Zwischen der Anmeldung und dem Abgabetermin der Abschlussarbeit müssen mindestens drei Monate liegen (50 Prozent der regulären Bearbeitungszeit).

Im Vertiefungsfach extern beträgt die Bearbeitungszeit der Master-Thesis 12 Monate.

Tipp:  Überschreiten Sie auf keinen Fall die Bearbeitungszeit – die Thesis wird sonst als nicht bestanden bewertet.

 

Präsentation

Die Präsentation ist ebenso wie die Ausarbeitung Teil der Abschlussarbeit!

  • Gegen Ende Ihrer Thesis berichten Sie mit einer Präsentation (30 min) über Ihre Ergebnisse und stellen sich anschließend einer Fachdiskussion mit Ihren Zuhörern (15 min).
  • Die möglichen Termine für die Präsentationen werden zu Beginn des Semesters im E-Aushang auf der Website bekanntgegeben.
     
  • Die Anmeldung zur Präsentation muss spätestens drei Wochen (Ausschlussfrist) vor dem Präsentationstermin unter Angabe folgender Daten erfolgen: Name, Vorname, Matrikelnummer, Studiengang, Erstbetreuer/in, Zweitbetreuer/in, Thema, betreuendes Unternehmen, per E-Mail an die Studiengangassistenz Frau Bäzner (oder ggf. an das Sekretariat Fr. Geissel).
     
  • Stimmen Sie den Termin Ihrer Präsentation auch mit Ihren Betreuern/innen ab! Neben Ihrer/m Erstbetreuer/in wird im Allgemeinen auch die/der Zweitbetreuer/in anwesend sein. Zudem sind die Vertreter aus dem Unternehmen, in dem Sie die Arbeit angefertigt haben, sehr gerne als Gäste Ihres Vortrags willkommen, z.B. Ihr betrieblicher Betreuer.
     
  • Nach der Präsentation sind Ihre Vortragsunterlagen an Ihren erstkorrigierenden Professor einzureichen.

Tipp: Prüfen Sie nach Bekanntgabe des Präsentationsraumes, ob Ihre Hardware zur Beamerschnittstelle Verbindung erhält. Zusätzlich kann eine Sicherung der Präsentation auf dem Memorystick hilfreich sein.

 

Abgabe

Geben Sie Ihre Master-Thesis persönlich im StudiCenter ab oder werfen Sie sie in den Briefkasten des StudiCenters ein oder senden Sie sie postalisch an das Prüfungsamt.

Bei Arbeiten ohne Sperrvermerk: Geben Sie Ihre Thesis in Papierform und in digitaler Form (auf CD-ROM, mit Standardprogrammen lesbar (MS Word oder besser Acrobat-Reader)) ab – jeweils in dreifacher Ausführung. Eines der abgegebenen Thesis-Exemplare wird nach Abschluss der Korrektur in die Hochschulbibliothek gestellt.

Bei Arbeiten mit Sperrvermerk: Falls Ihre Master-Thesis einen Sperrvermerk beinhaltet, geben Sie Ihre Thesis in Papierform in zweifacher und in digitaler Form in einfacher Ausführung ab.

 

Bewertung

Nach Abgabe Ihrer Arbeit erhalten Ihre Prüfer/innen Ihre Arbeit zur Bewertung. Die Bewertungen beider Prüfer/innen werden in gleicher Gewichtung zur Bildung der Gesamtnote (arithmetisches Mittel) einbezogen. Die Bewertung einer Arbeit ist meist in einem Zeitrahmen von zwei Monaten nach Abgabe abgeschlossen.

Auf weitere Fragen finden Sie ggf. auf den Seiten des Prüfungsamtes Antworten und Hinweise.

Icon für das Kontaktpersonenmenü
Icon Kontakt