EN
  • EN
  • Suche
  • Login

Engineering PF - WIR ENTWICKELN PERSÖNLICHKEITEN

Student Services Technik

BERATUNG FÜR STUDIERENDE AN DER FAKULTÄT FÜR TECHNIK

Beratung & Information rund um Ihr Studium

Ihr Student Services Technik Team berät Sie im Rahmen der obligatorischen Studienfachberatung (oSB), beispielsweise bei Credit-Rückständen und Drittversuchen. Außerdem sind wir Ihre erste Anlaufstelle bei zwischenmenschlichen, persönlichen oder gesundheitlichen Problemen, haben ein offenes Ohr und den ein oder anderen Tipp bei Prüfungsangst, „Aufschieberitis“ und Orientierungslosigkeit.

Weitervermittlung & Information über andere Beratungseinrichtungen

Bei allen Fragen, die über unseren Zuständigkeitsbereich hinausgehen, informieren wir Sie gerne über die Angebote anderer Beratungseinrichtungen und vermitteln an diese weiter.

Beratungsthemen:

Obligatorische Studienfachberatung bei Credit-Rückständen

Haben Sie im StudiCockpit den Hinweis erhalten, dass Sie im 1. Semester weniger als 50% bzw. im 2. Semester weniger als 65% der Soll-Credits erreicht haben und bei Student Services einen Beratungstermin vereinbaren sollen?

Die richtige Ansprechpartnerin und Informationen dazu, wie Sie einen Termin vereinbaren können, finden Sie unter Ansprechpartnerinnen.

Im Rahmen der obligatorischen Studienfachberatung (oSB) ist es erforderlich, dass Sie eine Studienablaufprognose erstellen. Die studiengangspezifischen Excel-Tabellen für Ihre Planungserstellung und eine Ausfüllanleitung finden Sie im E-Campus unter dem Stichwort „Studienablaufprognose“.

Bitte bereiten Sie die Studienablaufprognose mithilfe der Anleitung vor Ihrem Beratungstermin vor und bringen Sie sie ausgedruckt mit, damit wir die begrenzte Beratungszeit auch wirklich für Ihre Fragen und die inhaltliche Besprechung Ihrer Planung nutzen können. Den Nachweis über die durchgeführte obligatorische Studienfachberatung (vollständig ausgefüllte Studienablaufprognose und unterschriebenes Beratungsprotokoll) geben Sie dann bis zu Beginn der 9. Vorlesungswoche im StudiCenter ab.

Drittversuche

Die Studien- und Prüfungsordnung erlaubt Bachelor-Studierenden maximal zwei Drittversuche pro Studienabschnitt. Drittversuche müssen grundsätzlich innerhalb von drei Wochen nach Vorlesungsbeginn beantragt werden. Zudem ist für die Genehmigung eine Beratung bei Student Services erforderlich.

Um den ersten und zweiten Drittversuch in einem Studienabschnitt zu beantragen, sind folgende Schritte nötig:

1. Drucken Sie sich das Antragsformular für den Drittversuch/ die Drittversuche aus.

2. Füllen Sie das Formular schon einmal für das betroffene Fach / die betroffenen Fächer aus.

3. Erstellen Sie Ihre Studienablaufprognose mithilfe der dafür vorgesehenen Excel-Tabellen. Diese dient als Grundlage für die obligatorische Studienfachberatung bei Student Services.

4. Sie vereinbaren einen Termin zur obligatorischen Studienfachberatung bei Student Services. Wir besprechen gemeinsam Ihre Studienablaufprognose sowie die Antragstellung, klären noch offene Fragen und geben Ihnen bei Bedarf noch den einen oder anderen Hinweis mit auf den Weg.

5. Kopieren Sie für sich Ihre Antrags- und Planungsunterlagen und geben Sie den ausgefüllten und von Ihnen unterschriebenen Antrag im Original bis spätestens Montag der 4. Vorlesungswoche (Ausschlussfrist!) im StudiCenter ab. 

Sollte Ihr Termin bei uns zur obligatorischen Studienfachberatung in den drei Wochen nach Vorlesungsbeginn bereits stattgefunden haben (und ggf. bei Ihrer Studiengangleitung, wenn dies notwendig ist), geben Sie auch die Studienablaufprognose und das unterschriebene Beratungsprotokoll im Original mit ab.

Im Falle, dass Ihr Termin bei Student Services bis drei Wochen nach Vorlesungsbeginn noch nicht stattgefunden hat, können Sie die Unterlagen der obligatorischen Studienfachberatung (Studienablaufprognose + unterschriebenes Beratungsprotokoll) bis spätestens Montag der 6. Vorlesungswoche im StudiCenter nachreichen. Den Drittversuchsantrag müssen Sie aber in jedem Fall bereits bis Montag der 4. Vorlesungswoche abgegeben haben!

 

Dritter Drittversuch

Ein Anspruch auf einen dritten Drittversuch besteht nicht. Sie können ihn ggf. trotzdem beantragen, müssen jedoch gesonderte Begründungen und Nachweise zu Ihrer jeweiligen Situation einreichen.

Um den dritten Drittversuch oder weitere Drittversuche in einem Studienabschnitt zu beantragen, sind folgende Schritte nötig:

1. Drucken Sie sich das Antragsformular für den Drittversuch aus.

2. Bereiten Sie das Formular schon einmal so weit wie möglich vor und fügen Sie auf einem gesonderten Blatt eine besondere Begründung für den dritten Drittversuch hinzu.

3. Erstellen Sie Ihre Studienablaufprognose mithilfe der dafür vorgesehenen Excel-Tabellen. Diese dient als Grundlage für die obligatorische Studienfachberatung bei uns. Eine Anleitung steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung.

4. Sie vereinbaren einen Termin zur obligatorischen Studienfachberatung mit Student Services, bei dem wir Ihre Studienablaufprognose sowie die Antragstellung besprechen, noch offene Fragen klären und Ihnen ggf. den ein oder anderen Hinweis mit auf den Weg geben. 

5. Kopieren Sie für sich Ihre Antrags- und Planungsunterlagen.

6. Nach dem Termin in der Beratung bei Student Services vereinbaren Sie noch einen Termin beim für Ihren Studiengang zuständigen Mitglied des Prüfungsausschusses, Herrn Prof. Dr. Udo Wupperfeld, wo Sie die gesamten Unterlagen (Antrag, Studienablaufprognose, unterschriebenes Beratungsprotokoll, Nachweise für Ihre Situation) bis Montag der 4. Vorlesungswoche abgeben. Sobald Sie einen Termin bei Herrn Wupperfeld vereinbart haben, geben Sie den Termin im StudiCenter bekannt, damit Ihre Akte ffür das Gespräch vorbereitet werden kann.

7. Über Ihren Antrag auf einen dritten Drittversuch wird dann der Prüfungsausschuss der Fakultät entscheiden. Die jeweilige Entscheidung wird Ihnen schriftlich per Post mitgeteilt. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre aktuelle Adresse der Hochschule bekannt ist!

Studieren mit Kind(ern)

Wie kann ich Studium und Kind vereinbaren?

Studieren mit Kind bzw. Kindern ist eine besondere Herausforderung.

Damit Ihnen der Spagat zwischen Kinderbetreuung und Studieren gelingen kann, unterstützt die Hochschule Pforzheim Sie mit einer ganzen Reihe von Angeboten und Maßnahmen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihr Studium und die Kinderbetreuung miteinander vereinbaren können. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie ein Urlaubssemester nehmen und gleichzeitig an Prüfungen und Veranstaltungen teilnehmen. Oder Sie studieren ohne Urlaubssemester mit reduzierter Prüfungslast.

Die FAQ des Prüfungsamts informieren umfassend zum Thema Elternzeit. Lesen Sie sich diese Informationen bitte zunächst genau durch.

Wenn Sie als Studierende/r der Fakultät für Technik die besonderen Studiermöglichkeiten für Studierende mit Kind(ern) nutzen möchten, dann empfehlen wir Ihnen, in die Beratung zu Frau Schmid oder Frau Jönsson zu kommen und sich über Ihre individuellen Möglichkeiten zu informieren: Terminvereinbarung

Ein Blick lohnt sich auch auf die Seiten der Familiengerechten Hochschule. Dort finden Sie Informationen zu Themen wie Kinderbetreuung sowie zu den richtigen Ansprechpartnern.

Darüber hinaus informieren wir Sie bei Bedarf auch gerne über die Angebote von weiteren Beratungseinrichtungen, an die Sie sich bei Fragen und Schwierigkeiten wenden können.

Studieren mit einer körperlichen oder psychischen Erkrankung

„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ John Lennon

Eine körperliche oder psychische Erkrankung stellt meist eine große Herausforderung im Leben dar und kann es notwendig machen, die bisherigen Pläne und Ziele anzupassen oder neu zu gestalten. Das kann auch im Studium sinnvoll sein, wenn Sie hier durch Ihre Erkrankung spürbar beeinträchtigt werden.

Wir von Student Services unterstützen Sie gerne dabei Ihre (Studien-)Pläne an Ihre ganz persönliche Situation anzupassen.

Im akuten Erkrankungs- oder Verschlechterungsfall kann ein Urlaubssemester die nötige Atempause verschaffen. Bei einer länger andauernden Beeinträchtigung im Studium, wie etwa bei einer attestierten chronischen oder psychischen Erkrankung, kann die Beantragung einer verbindlichen Studienvereinbarung mit reduziertem Prüfungspensum -auf Anraten eines Arztes- sinnvoll sein.

Wir besprechen mit Ihnen in jedem Fall die möglichen Optionen für Ihre (Studien-)Situation und unterstützen Sie bei Anträgen und Ihrer weiteren Studienplanung!

Man weiß nie, vor welche Herausforderungen einen das Leben stellen wird. Einige dieser Herausforderungen betreffen dabei vielleicht auch Ihr Studium. Ob der Tod eines nahen Angehörigen oder ein Todesfall im nahen Umfeld, das Ende einer Beziehung, Probleme und Konflikte mit Kommilitonen oder andere schlimme Ereignisse, die plötzlich in Ihr Leben treten: Sie können sich gerne an uns wenden. Wichtig für Ihr Studium ist, dass Sie möglichst frühzeitig -am besten gleich bei Eintreten Ihres Problems- in die Beratung kommen. Je früher Sie kommen, desto mehr Möglichkeiten gibt es, das Studium noch rechtzeitig aufzufangen.

Im akuten Fall sowie bei einer länger andauernden Beeinträchtigung im Studium kann oft ein Urlaubssemester die nötige Atempause verschaffen. Auch eine Begleitung und Unterstützung durch Beratungseinrichtungen außerhalb der Hochschule kann hilfreich für Sie sein.

In jedem Fall besprechen wir gerne mit Ihnen die möglichen Optionen für Ihre aktuelle (Studien-)Situation, unterstützen Sie bei Ihrer weiteren Studienplanung und informieren Sie über das Angebot von Beratungseinrichtungen außerhalb der Hochschule!

Studium und Pflegeverantwortung

Es kommt vor, dass Studierende aufgrund einer familiären Situation während des Studiums mit der Pflege von nahen Angehörigen konfrontiert werden.

In einer solchen Situation ist es wichtig, sich möglichst viel Hilfe und Entlastung im Familien- und Freundeskreis sowie über professionelle Anbieter zu organisieren.

Wenn der eigene Einsatz bei der Pflege trotzdem unverzichtbar ist, gibt es für Studierende beispielsweise die Möglichkeit, ihr Studium zeitlich etwas zu strecken und sogar während eines Urlaubssemesters an Prüfungen teilzunehmen.

Erste Informationen zum Thema erhalten Sie in den FAQ-Prüfungsfragen. Wichtig ist, sich in einer solchen Situation frühzeitig bei Student Services beraten zu lassen. Die Unterstützungsmaßnahmen greifen nur bei rechtzeitiger Kommunikation mit der Hochschule und wirken i.d.R. nicht in die Vergangenheit hinein.

Die Kontaktpersonen in der Fakultät für Technik für das Thema Pflegezeit sind Frau Jönsson und Frau Schmid: Kontaktdaten und Terminvergabe.

Studienzeitverlängerung ohne Drittversuche

Eine Studienzeitverlängerung müssen Sie dann beantragen, wenn Sie am Ende Ihres 4. Semesters noch Prüfungsleistungen des ersten Studienabschnitts offen haben. Dazu zählen alle Fächer des 1. und 2. Semesters.

Eine Studienzeitverlängerung ist -nach erfolgreichem Absolvieren des 1. Studienabschnitts- dann erst wieder am Ende des 10. Semesters notwendig, falls noch Prüfungsleistungen offen sind.

Wichtige weitere Informationen zur Studienzeitverlängerung finden Sie in den FAQs des Prüfungsamts.

 

Um eine Studienzeitverlängerung ohne Drittversuche zu beantragen, sind folgende Schritte nötig:

  1. Drucken Sie sich das Antragsformular für die Studienzeitverlängerung aus.

  2. Bereiten Sie das Formular schon einmal so weit wie möglich vor.

  3. Vereinbaren Sie einen Termin mit dem für Sie zuständigen Mitglied des Prüfungsausschusses, Prof. Dr. Udo Wupperfeld. Teilen Sie bitte gleich nachdem Sie seinen Terminvorschlag angenommen haben dem StudiCenter mit, wann Sie den Termin haben werden.

  4. Geben Sie den ausgefüllten Antrag bis spätestens Montag der 4. Vorlesungswoche in Ihrem Gespräch bei Herrn Wuppferfeld ab. Falls Sie erst einen Termin nach Ablauf der Frist erhalten sollten, geben Sie den von Ihnen unterschriebenen Antrag schon einmal fristwahrend im StudiCenter ab. Die Abgabe des Antrags ersetzt allerdings nicht den Termin beim Mitglied des Prüfungsausschusses. Diesen müssen Sie dennoch wahrnehmen.

Studienzeitverlängerung mit Drittversuchen

Wenn Sie eine Studienzeitverlängerung benötigen und gleichzeitig Drittversuche beantragen müssen, dann gilt für die Beantragung das Vorgehen wie im Falle eines 3. Drittversuchs (genaue Informationen unter „Drittversuche“).

Was wir Ihnen sonst noch anbieten...

Selbstverständlich können Sie jederzeit auch mit uns über Ihre weitere Studienplanung sprechen, ohne vorausgegangene Aufforderung durch die Hochschule bzw. Hinweis im StudiCockpit.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, wenn Sie sich einen Überblick über Ihren aktuellen Stand, die weitere Planung und die noch anstehenden Prüfungsleistungen verschaffen wollen!

Auch mit der Angst vor der nächsten Prüfung, bei erhöhtem Druck- und Stressgefühl, „Aufschieberitis“ oder Fragen rund ums Lern- und Zeitmanagement können Sie gerne zu uns kommen!

Einen Beratungstermin können Sie jederzeit gerne vereinbaren.

Verwaltungsfragen?

Haben Sie Fragen zu Verwaltungsangelegenheiten wie zu Ihrer Rückmeldung oder Urlaubssemestern?

Dann ist das StudiCenter Ihr richtiger Ansprechpartner.

StuPO-Fragen?

Viele Fragen zur Studien- und Prüfungsordnung werden in den FAQ-Prüfungsfragen (E-Campus) für Sie beantwortet.

Icon einer Box mit Link und Text

Hier geht es zu den Tabellen zur Studienablaufprognose.

Studienpläne