Engineering PF

Schüler*innen-Labore

Unsere Absicht ist es, bei jungen Menschen das Interesse für die Technik zu wecken bzw. zu vertiefen und den Ingenieurberuf insgesamt und besonders bezüglich Maschinenbau attraktiver zu machen.

Dafür bieten wir an der Fakultät für Technik seit 2023 „Schüler*innenlabore“ im Bereich Maschinenbau für die Klassen 10 bis 12/13 vorwiegend mit NwT-Vertiefung an. Gefördert wird das an der Akademie an der Hochschule Pforzheim (AHP) angesiedelte Projekt durch die gemeinnützige Karl-Schlecht Stiftung.

Die Labore finden an der Hochschule Pforzheim unter Anleitung von Laboringenieuren und/oder Professoren der Fakultät für Technik, vorwiegend aus dem Fachbereich Maschinenbau statt. Das Besondere an diesem Format ist die enge Zusammenarbeit und Abstimmung der Inhalte mit den Fachlehrer*innen der Schulen.

Die Kooperationspartner:

Dank der Projektförderung haben wir die Möglichkeit, den SchülerInnen mit einem begleitenden Rahmenprogramm weitere Einblicke in das Hochschulleben zu geben:

• Mittagessen in der Mensa,

• Führungen über den Campus,

• Besuch der Rennschmiede,

• Kontakt mit studentischen Buddys sowie

• weitere interessante Themenfelder der Technik/des Maschinenbaus

Auch wenn NwT im Moment bei Ihnen noch nicht in der Kursstufe eingeführt ist (laut Bildungsplan ist NwT ja als reguläres Fach ab Schuljahr 23/24 möglich), können wir uns verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit vorstellen, z.B.:

 

  • Wir unterstützen Sie bei der Einführung von NwT in der Kursstufe.

  • Wir bieten Labore in NwT in der 10. Klasse an.

  • Wir bieten Labore in der Kursstufe in den Kursen Physik oder Chemie an.

  • Wir bieten Labore in der Kursstufe auf freiwilliger Basis für die SchülerInnen an.

Bildergalerien

Projektleiter

Prof. Jürgen Wrede

E-Mail senden

Tel. 07231 - 28 6632

Profil

Projektreferentin Schüler*innen-Labore

Bettina Matz, M.Eng.

E-Mail senden

Tel. 07231 - 28 6191

Aktuelles

Erste Schülerlabore sind erfolgreich gestartet

Gruppe im Labor

Blick in die Zukunft: Schüler schnuppern im Labor Hochschulluft